Nachhaltigkeit

WS Quack + Fischer produziert schon heute die nachhaltigste Verpackungsform überhaupt: Die Faltschachtel aus Karton.

Karton wird zu 100% aus den nachwachsenden Rohstoffen Holzfasern und Zellulosen oder aus aufbereitetem Altpapier hergestellt. Die Papierfasern werden im Schnitt bis zu sieben Mal recycelt. Die CO2-Bindung in den Papierprodukten wird dadurch erheblich verlängert. In den Prozessen der Nachhaltigkeit entwickelt sich das Unternehmen ständig weiter und denkt damit heute schon an übermorgen. 

 

Für mehr als zwei Drittel der Konsumenten ist der Umweltaspekt einer Verpackung beim Einkauf wichtig. Eine GfK-Studie ermittelte, dass drei Viertel der Konsumenten Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe ökologisch als vorteilhaft ansehen. Deswegen bevorzugen starke Marken nachhaltige Verpackungen und signalisieren damit ihrerseits Nachhaltigkeit. 

 

Bei der Nutzenergie im Hause WS Quack + Fischer kommen nur umweltfreundliche Lösungen zum Einsatz. Die errichtete Biomasse-Heizanlage wird mit Einwegpaletten betrieben. So werden die Paletten sinnvoll verwertet und jährlich rund 200 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen vermieden.